Brandschutz- und Evakuierungshelfer – wer braucht sie und wie viele?

Blaulicht vor Rettungsfahrzeug

Wer benötigt eigentlich Brandschutz- und Evakuierungshelfer? Und wie viele braucht ein Unternehmen?

In § 10 Arbeitsschutzgesetz und der Arbeitsstättenrichtlinie werden Arbeitgeber verpflichtet Maßnahmen, die zur Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten und anderer Personen erforderlich sind.

Fünf Prozent der Belegschaft müssen demnach eine entsprechende Ausbildung nachweisen können. Für jedes Unternehmen gilt, ab 5 dauerhaft an einem Betriebsort beschäftigten Personen muss ein Brandschutz- und Evakuierungshelfer vorhanden sein.

In öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen mit Publikumsverkehr, sind es deutlich mehr. Die durchschnittliche Zahl der Besucher ist zu den Beschäftigten hinzu zu rechnen. Erst danach ergibt sich die Gesamtzahl der Brandschutz- und Evakuierungshelfer.

Beispiel:

Ein Kaufhaus beschäftigt 500 Angestellte. Im Durchschnitt besuchen 1.000 Personen das Kaufhaus. Für die Belegschaft reichen 25 Brandschutz- und Evakuierungshelfer. Für die Besucher jedoch, werden weitere 50 Brandschutz- und Evakuierungshelfer benötigt.

Mit qualifizierten Brandschutz- und Evakuierungshelfer schützen Sie als Unternehmer Ihren Betrieb dauerhaft. Sie sorgen für Rechtssicherheit und erfüllen die Vorschriften des Arbeitsschutzgesetzes.

Termine für die Ausbildung bei uns finden Sie hier. Oder Sie rufen uns an. Wir freuen uns auf Sie.

Schreibe einen Kommentar