Erste Hilfe Schule

Geschichte

Im November 2009 gründete Sylvia Fritz ihre private erste hilfe schule brühl. Sylvia Fritz, ausgebildete Krankenschwester und langjährig ehrenamtlich tätig im Sanitätsdienst, setzte ihre Idee eine private Erste Hilfe Schule zu gründen in die Tat um. Das hatte den Vorteil, nicht mehr im Schichtdienst arbeiten zu müssen, eine Alternative zum Pflegedienst zu sein und ihr eigener Herr zu sein. Zur Vorbereitung ihrer Selbstständigkeit absolvierte sie im Laufe des Jahres alle Ausbilderlehrgänge, um sofort ein weit gefächertes Angebot an Kursen anbieten zu können.

Sie begann in Räumlichkeiten auf der Rheinstraße, zog schon bald in die Immendorfer Straße. Auch diese Räumlichkeiten waren auch bald zu klein, so dass die erste hilfe schule brühl nun ihr Quartier in der Böningergasse gefunden hat. Seit fünf Jahren hat sie ihren festen Sitz hier; vor drei Jahren konnte sie die gesamte 2. Etage anmieten, so dass sie jetzt zwei reine Unterrichtsräume zur Verfügung hat.

Die erste hilfe schule brühl ist ermächtigte Stelle für Aus- und Fortbildungen der gewerblichen Berufsgenossenschaften und öffentlichen Unfallkassen. Qualitätssicherungsstelle: 8.502.

Die erste hilfe schule brühl ist ebenfalls ermächtigte Ausbildungsstelle gem. DGUV 1 Anlage 2 zu §26, Abs. 2, DGUV 304-001, damit auch anerkannte Ausbildungsstelle gem. §68 Führerscheinerlaubnisverordnung (FeV).

Zudem ist die erste hilfe schule brühl anerkannte Stelle als Sehtester.

Bürozeiten

Dienstags: 10:00 – 14:00 Uhr
Mittwochs: 10:00 – 14:00 Uhr
Donnerstags: 10:00 – 14:00 Uhr

 

Helfen kann jeder …. auch Du!